Ein sehr berührender Theaterabend

Traditionell lädt die WLB den Verein einmal im Jahr zu einem besonderen Theaterabend ein, dieses Mal zu „Ein ganzes Leben“. Das Interesse, nach der grandiosen Inszenierung von „Der Trafikant“ nun in der WLB einen weiteren, wunderbaren Roman von Robert Seethaler auf der Bühne zu sehen, war riesengroß.

Ein stiller Außenseiter kommt mit vier Jahren in ein Tal, in dem er dann nahezu sein ganzes, einfaches Leben, bepackt mit etlichen Schicksalsschlägen, verbringt, wo er auch seine große Liebe, den Höhepunkt seines Lebens,  kennenlernt, aber nach wenigen Monaten Marie durch ein Lawinenunglück wieder verliert. Doch auch danach geht Andreas Eggers Leben weiter, ein Leben, auf das er am Ende ohne zu hadern und, wie es im Roman heißt, „ohne Bedauern zurückblicken“ kann, „mit einem abgerissenen Lachen und einem einzigen, großen Staunen“. Welch eine unglaublich schöne Feststellung.

Regisseur Klaus Hemmerle hat diese Lebensgeschichte meisterhaft inszeniert, sie wird von Christian Koch – Andreas Egger total glaubhaft treffend –, Cathrin Zellmer und Wolfram Karrer großartig, überzeugend und ohne in eine sentimentale Stimmung zu gleiten erzählt und gespielt, wobei Wolfram Karrers Musik auf dem Akkordeon und Cathrin Zellmers Flötenspiel Eggers Leben auf der von Katrin Busching genial gestalteten Bühne herrlich passend ergänzen.

Das Publikum war in einer kaum zu beschreibenden Weise berührt und tief beeindruckt. Nach lang anhaltendem Beifall fand der Theaterabend einen wunderschönen Ausklang im Theatercafé bei Gesprächen mit Christian Koch, Cathrin Zellmer und Wolfram Karrer.

 


Warning: Undefined property: stdClass::$post_content in /home/www/wp-content/plugins/complianz-gdpr/cookie/class-cookie-admin.php on line 1817

Warning: Undefined property: stdClass::$post_content in /home/www/wp-content/plugins/complianz-gdpr/cookie/class-cookie-admin.php on line 1821

Warning: Undefined property: stdClass::$post_content in /home/www/wp-content/plugins/complianz-gdpr/cookie/class-cookie-admin.php on line 1823